ÜBER UNS

“ Die meisten Frauen haben schönes Haar aber die falsche Frisur“.

Etliche Haarige Einsätze in der Ruhrlandhalle bewältigte Friseurmeister Peter Legsding „Meister L“, so der Name seines Salons an der Viktoriastrasse. Er war ab den 70er Jahren vor allem dann gefragt, wenn am Stadionring eine Fernsehshow aufgezeichnet wurde. Thomas Gottschalk, Dschingis Khan, Mary Roos, der 2014 verstorbene Manfred Sexauer  oder Ulknudel Helga Feddersen; Peter Legsding gewährleistete in der Maske hinter den Kulissen, das die TV-Helden auf dem Bildschirm glänzten. Auch bei  den legendären Pressebällen war der heute 71-Jährige für Frisur und Make-Up verantwortlich. Die Liste von Showgrößen wie Baccara, Paul Kuhn, Lester Wilson, Hans Clarin, Kurt Jürgens ect. ist lang. Mit dem Schauspieler Harald Leibnitz hat Peter Legsding sogar eine eigene Schallplatte:“Und dann frag ich meinen Drink“ aufgenommen, die über DA Music vertrieben wird. Die letze Veranstaltung, die er mit betreute, brachte die Volksschauspielerin Heidi Kabel nach Bochum. “ Es war eines Ihrer letzten Gastspiele“.


Heute sagt Peter Legsding:“ Die meisten Frauen haben schönes Haar aber die falsche Frisur“.

Ob kurz, mittellang, lang, mit Locken oder ohne – Haarschnitte im aktuellen Zeitgeist – für Frauen, für Männer, für junge Erwachsene und Kid´s: Das Angebot der Haarexperten im Salon Meister L ist äußerst umfangreich und stets im Trend.